aroma-anwendungen mit ätherischen ölen

Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle sind organische Stoffwechselprodukte, kleinste Öltröpfchen, die in Öldrüsen durch Photo- und Biosynthese in oder auf dem Pflanzengewebe gebildet werden. Sie duften und sind in Blüten, Samen, Fruchtschalen, Blättern, Wurzeln, Harzen, Rinden oder im Holz enthalten und werden durch Wasserdampfdestillation, Extraktion oder Kaltpressung gewonnen.

Tipps für Schwangere
und Babys!

Sehr empfehlenswert ist das Auftragen der ätherischen Öle um Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen, da das ätherische Öl straffend auf das Gewebe an Bauch, Brust und Hüfte wirkt und die Zelltätigkeit angeregt wird. Zusätzlich hat die Aroma-Anwendung eine ausgleichende Wirkung auf die Psyche der werdenden Mutter und somit auch auf das ungeborene Kind.

 

Besonders für Babys sollte man von Geburt an auf natürliche Hautpflegeprodukte achten. Viele herkömmliche Pflegeprodukte im Handel enthalten Mineralöle, künstliche Konservierungsmittel oder chemische Duftstoffe, die den natürlichen Säureschutzmantel der zarten Babyhaut zerstören und diese reizen.

 

Naturbelassene, selbst zusammengemischte Pflegeprodukte (ätherische Öle mit hochwertigen fetten Ölen als Basis), wie z.B. Feuchttücher mit Mandelöl, Bade- und Körperöl, lassen die Haut Ihres Babys atmen und helfen auf sanfte und natürliche Weise bei Milchschorf, Babyakne, beim Zahnen, bei Koliken, bei einem wunden Babypopo, Schlaf-, Hautproblemen und anderen Wehwehchen.